Bares für Rares – Kein Geld für Schrott

Schauen wir uns doch mal an was da so verkauft wird. Das meiste ist Schmuck, Gemälde, Skulturen und ab und zu Spielzeug oder ein Möbel. Dabei geht es meist um den Goldwert, denn sonst ist Schmuck kaum was wert.#





Wo sind denn die ganzen Bierkrüge, Bügeleisen, Waffeneisen, Nähmaschine und Blechzuber aus Kupfer und Messing die den Keller der Nachkriegsgeneration verstopfen. Nicht ist davon zu finden. Ab und an mal eine Eisenhahn von Märklin aber bereits da wundert man sich das die trotz der vielen Schienen nur 200 Euro wegen der nie bespielten Lok wert ist.

 

Briefmarken und Münzen, die nicht aus Gold sind, haben keinen Wert., So was schafft es nicht in die Sendung. Und mal ehrlich das niemand eine Waren von den Händlern ganz ablehnt wird, kann nun ein Schnitttrick sein oder eine kaufmännischer Trick.
Bei der kostenlosen Werbung für die Trödelhändler können die gerne auch mal Schrott kaufen.

 

Nett anzusehen ist wenn der Moderator einer alten Oma nachschleicht und sich prompt die Preise erhöhen. Ein echtes Bietergefecht sehe ich nicht, auch wenn alles es so nennen, wenn der Preis um 5 Euro steigt.

 

Die Alternativen sind Ebay, Ebay Kleinanzeigen oder Amazon. Nur steht da die Antiquität neben gleichen Produkten direkt gegenüber. Schauen wir uns da die Bügeleinsen an sieht man wie schön und aufwendige die vor 1900 hergestellt wurden. Da kann man die 1930er Eisen wegwerfen. Es rächt sich eben wenn eine Ware unkaputbar ist.

 

Meiner Oma muss ich schon mehrfach erklären das Bleikristall kein Kristall ist sondern einfaches Fensterglas. Und daher noch nie etwas wert war. Man hat ihnen das in den 60er Jahren als Luxus verkauft. Ebenso einfaches Geschirr mit goldenem Rand.
Selbst Markenporzellan ist nur noch 10% des Neuwert wert, selbst wenn man es genauso heute noch laufen kann.

 

Aber der größte Schatz ist stehts der den man bereits besitzt und dessen Wert man selbst ermuttelt hat. Der Schatz den man nie prüft oder anbieten wird. Schade das die Erben das nie sehen werden.

 



Artikel lesen
Die Grünen – Schade

Die Grünen – Schade

Dieses mal fällt mir persönlich die Wahl noch etwas schwerer. Seit meiner Jungend wählte ich die Grünen, zumindest im Land. Für mich sind und waren dir Grünen die Baumhäuser in Gorleben und Wackersdorf. Die Blumen und Strickwaren in Bonner Bund.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen



Surftip der Woche2:
ERROR: Domain page is excluded
 

Werbekunden
Anmelden
Login
Uspikhiv Ukrayini Uspikhiv Ukrayini
Atom Kraft Ausstieg 200
22

15. April 2023 ist nun Ende